Wattcher. Bild: rrrevolve.ch

Der Wattcher hilft uns, unsere Stromfresser in den Griff zu kriegen

Die beste Massnahme zum Energiesparen ist es immer noch, Stromfresser einfach auszuschalten. Aber wer weiss schon genau, welche seiner Geräte für den Löwenanteil der Stromrechnung verantwortlich sind? Der Wattcher verrät dies und hilft dabei, unsere selbst gesteckten Stromspar-Ziele zu erreichen.

Wattcher macht es ganz unkompliziert, den Stromverbrauch seiner Geräte immer im Blick zu haben. Das schlichte Anzeigegerät wird einfach in die Steckdose gestöpselt, und der Anschluss des Sensors am Zähler erfordert weder Werkzeug noch ein Ingenieursstudium.

Wattcher misst Energieverbrauch direkt am Zähler

Egal, ob ein herkömmlicher analoger oder moderner digitaler Stromzähler den Verbrauch misst, Wattcher wird einfach mit dem dazugehörigen Klett-Klebeband an den Zähler geheftet. Dort zählt Wattcher dann bei analogen Zählern die Umdrehungen des Rädchens, bei digitalen die Blinkimpulse einer LED. Diese Messungen werden an den Empfänger gefunkt.

Hängt der Zähler im Keller, kommt allerdings im zweiten Stock kein Signal mehr an. Dann muss man den Empfänger in der Nähe des Zählers in eine Steckdose stecken und zur Kontrolle in den Keller steigen.

Verbrauchsziel selbst setzen und kontrollieren

Die Anzeige des Verbrauchs ist bis auf 10 Watt genau. Man kann sich über den Momentanverbrauch in Watt oder den Gesamtverbrauch in kW pro Tag informieren. Auch der Prozentwert eines selbst gesetzten Verbrauchsziels lässt sich ablesen.

Die beiden mitgelieferten Batterien des Senders müssen erst nach rund einem Jahr ausgetauscht werden; der Wattcher selbst verbraucht mit Sender und Empfänger weniger als 1 Watt.

Energiesparen als Sport

Mit dem Wattcher kann man einen Sport aus dem Stromsparen machen, sich Ziele setzen und kontrollieren, ob und wie man diese erfüllt. Die Anzeige pulsiert je nach Verbrauch schneller oder langsamer und lässt sich auch aus der Entfernung gut ablesen.

Mehr Info zum Wattcher

Kaufen kann man den Wattcher z.B. bei rrrevolve.ch für 118 CHF

Weiterer Artikel in unserem Blog zum Thema Strom sparen

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.